Stories Donaudelta

Übersicht unserer Facebook Post´s

Cheile (Schlucht) Dobrogei

(8. Juni 2022)

Die Schluchten von Dobrogea sind ein Naturschutzgebiet (speziell hier ein Vogelschutzgebiet) in Dobrogea, im Landkreis Constanța.

Die Dobrudscha (Dobrogea) ist eine historische Landschaft in Südosteuropa zwischen dem Unterlauf der Donau und dem Schwarzen Meer, welche das Grenzgebiet zwischen Südostrumänien und Nordostbulgarien bildet.

Wir danken dem Fotografen Marius Nistor für die Erlaubnis dieses Bild zu verwenden.

Die wilden Pferde im Donaudelta

(8. Juni 2022)

Historische Dokumente belegen, dass die Vorfahren der heutigen Pferdepopulation im Delta der Donau vor 300 bis 400 Jahren durch die Tataren dorthin kamen, dort heimisch wurden und mehr und mehr verwilderten.

Im nordöstlichen Delta (Landkreis Tulcea) befindet sich, zwischen den Flussarmen Chilia und Sulina, ebenso der Wald Letea (rumänisch Pădurea Letea) welcher eine Fläche von über 5.000 Hektar (50.000.000 m2) umfasst. Es ist der am nördlichsten gelegene subtropische Wald Europas, das älteste Naturreservat in Rumänien und Lebensraum dieser Pferde.

Wir danken dem Fotografen Sorin Onisor für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Green Dolphin Camping: Strände, Ruhe & Natur

(2. Juni 2022 / Bilder: Februar 2020)

Das Donaudelta ist eine exotische Landschaft im Südosten von Rumänien in welcher man unter anderem über 1.830 Pflanzenarten, 2.440 Insektenarten, 91 Weichtierarten, 11 Reptilienarten, 10 Amphibienarten, 320 Vogelarten und 44 Säugetierarten beobachten kann.

Mehr zum Donaudelta erfahren

Gura Portitei – Die Donau trifft das Schwarze Meer

(25. Mai 2022)

Gura (Deutsch: der Mund) Portitei ist ein einzigerartiger Ort in Europa, an welchem das sich das Schwarze Meer und das Donaudelta treffen. Es liegt auf einem schmalen Sandstreifen zwischen dem Schwarzen Meer und der Golovița-Mündung im Donaudelta und ist Teil der Gemeinde Jurilovca im Landkreis Tulcea.

Ursprünglich ein Fischerdorf, ist Gura Portiței (Portița) heute als eines der abgelegensten (und immer noch relativ ruhigen) Touristenziele an der rumänischen Küste bekannt. Der Zugang erfolgt normalerweise mit dem Boot von Jurilovca aus. Das Gebiet ist Teil des Donaudelta-Biosphärenreservats. Mehr erfahren …

Wir danken Vlad the Impaler – Dracula für die Erlaubnis dieses Bild zu verwenden.

Mănăstirea (Kloster) Cocoșu

(23. Mai 2022)

Das Kloster Cocoșu befindet sich zwischen Galati / Braila und Tulcea (Stadt im Donaudelta), am Fuße der Hügellandschaft „Dealul Cocoșului“.

Es wurde in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts gegründet, wobei die Kirche im Jahre 1910 abgerissen und neu erbaut wurde. Das Kloster umfasst ein Abthaus, eine Reihe von Mönchswohnungen, einen Glockenturm, eine Kapelle und eine Kirche, die Mariä Himmelfahrt gewidmet ist. Soweit man einmal in der Nähe ist, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall.

Green Village 4* Resort

(18. Mai 2022)

Das Green Village Resort in Sfântu Gheorghe im Delta der Donau lädt seine Gäste mit Komfort, viel Ruhe und Natur, sowie der Nähe zum Schwarzen Meer ein.

Mehr über diesen deutschsprachigen Anbieter erfahren

Fisch, Fisch & Fisch – Traditionelle Küche im Donaudelta

(16. Mai 2022)

Neben den Naturschönheiten gibt es natürlich mehr im Delta der Donau, z.B. jede Menge Fische. Es gibt viele traditionelle Gerichte und auch die Zubereitung ist nicht direkt wie in einer deutschen Küche üblich. Aber aus eigener Erfahrung, es ist sehr, sehr lecker.

Mehr über das Donaudelta und viele, viele wunderbare Bilder

Unser Dank an Plimbari cu barca Delta Dunarii – Murighiol / Boat trips in Danube Delta für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Galati – wunderschöne Bilder

(16. Mai 2022)

Wir danken Florin Mocanu für die wundervollen Bilder von Galati (Stadt im Südosten von Rumänien mit ca. 350 Tsd. Einwohnern) welche er uns zur Verfügung gestellt hat.

Zu sehen auf unserer Internetpräsentation > Städte > Galați
https://xn--urlaub-in-rumnien-2qb.de/…/ausflugsziele…/

Bilder: https://www.facebook.com/mocanu.cip

Biserica (Kirche) Buna Vestire

(16. Mai 2022)

40 km nördlich von Galati im Südosten von Rumänien, liegt der Ort Cuca. Hier befinden sich zwei Kirchen, eine größere (auf dem Bild in der Mitte) und eine kleinere (auf dem Bild rechts), welche je nach Anlass verschieden genutzt werden.

Der Botanische Garten, hier das Rosarium, von Galați

(11. Mai 2022)

Der Botanische Garten in Galați (im Südosten von Rumänien), ist einer der schönsten Orte in Galați. Die erste Anpflanzung wurde 1994 vorgenommen und bis heute „beherbergt“ der Garten mehr als 260.000 Bäume, Sträucher und Blumen.

Das Rosarium ist mit ca. 5.500 Rosenstöcken und fast 300 Rosenarten eines der größten in der Region. Neben dem Botanischen Garten findet der Besucher ebenso ein Naturkundemuseum, ein Aquarium und ein Planetarium vor. Eintrittspreis Garten, Museum und Aquarium, Erwachsener: 6 Lei (ca. 1,25 Euro)

Touren / Ausflüge im Donaudelta

(8. Mai 2022)

Das Donaudelta lädt ein! Besuchen Sie den Ort Murighiol, welcher das Tor zum Herzen des Donaudeltas ist und mit dem Auto erreichbar.

More about the provider Plimbari cu barca Delta Dunarii – Murighiol / Boat trips in Danube Delta erfahren:
https://xn--urlaub-in-rumnien-2qb.de/…/ausfluege…/

Grădina mare, Stadt Brăila

(2. Mai 2022)

Der Große Garten oder Öffentliche Garten (Gradina publica) von Brăila, der im 19. Jahrhundert als Garten des Kaisers bekannt war, nimmt eine Fläche von 6 Hektar (60.000 m2) ein.

Die Stadt Brăila liegt im Südosten von Rumänien an der Donau und angrenzend an das Delta der Donau. Die nächste größere Stadt Galați liegt ca. 10 km flußabwärts (östlich) entfernt.

Munții (Gebirge) Măcinului – Culmea Pricopanului

(28. April 2022)

Das Măcin-Gebirge ist eine Bergkette im Landkreis Tulcea, in der historischen Landschaft Dobrogea in Rumänien. Als Teil des nördlichen Dobruja-Massivs liegt es zwischen der Donau und dem Schwarzen Meer. Die höchste Erhebung hat den Namen Vârful Țuțuiatul, welche eine Höhe von 467 Meter erreicht. Culmea Pricopanului (Bilder) liegt ca. 20 km östlich von der Stadt Braila.

Wir danken Relu Chiriac, Galati, für die Erlaubnis, diese Bilder zu verwenden (Anfang Mai 2021).

Frohe Ostern

(24. April 2022)

Bilder (19. April 2022) aus dem Park Gradina publica (auf Deutsch Öffentlicher Garten) in der Stadt Galați, im Südosten von Rumänien.

Wir wünschen ein Frohes Osterfest!

Green Village 4* Resort | Donaudelta

(15. April 2022)

Bilder vom Anfang April 2022 die Lust auf Urlaub und mehr machen. Erholung, Entspannung, das Schwarze Meer und das Delta der Donau warten auf die Besucher.

Mehr über diesen Gastgeber erfahren

Das Donaudelta

(12. April 2022)

Naturschutzgebiet & Biosphärenreservat. Wir können die wahren Schönheiten dieses Deltas auf den Fotos nicht erfassen, aber wir können dabei helfen eine Vorstellung von diesem Wasserparadies zu bekommen, welches Rumänien beherbergt. Das Donaudelta ist eine wilde und charmante Ecke, in der die einzigen Spuren der Zivilisation Boote sind, welche ab und zu durch das Labyrinth der Wasserkanäle ziehen.

Unser herzlicher Dank gilt dem Fotografen Daniel Micu dieser wundervollen Bilder (2018), für seine Erlaubnis diese zu verwenden.

Das Donaudelta – Delta Dunării

(3. April 2022)

Menschen im Donaudelta. Neben vielen Resorts, touristischen Angeboten, Touren und mehr gibt es auch sie … die Menschen welche im Delta der Donau seit Jahrzehnten / Jahrhunderten leben und den Charme und das Flair des Donaudeltas ebenso mitbestimmen, wie die wunderbare Flora und Fauna dieser Region.

Mehr zu Touren / Ausflügen im Donaudelta erfahren

Wir danken dem Fotografen Sorin Onisor für die Erlaubnis dieses Bild zu verwenden.

Museum / Aquarium Ökotourismus Donaudelta

(28. März 2022)

In Tulcea, der Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises Tulcea welcher auch das Donaudelta umfaßt, befindet sich das „Centrul Muzeal Eco-Turistic Delta Dunării“ (Museum / Aquarium Ökotourismus Donaudelta). Das Museum umfaßt neben einem Aquarium mit heimischen und exotischen Fischen, auch auf zwei Stockwerke verteilt, Scenen und Eindrücke aus dem Biosphärenreservat des Donaudelta.

Die Festungskirche St. Precista

(26. März 2022)

Hoch oben, am höchsten Punkt der Uferpromenade, mit einer traumhaften Aussicht über die Donau liegt die Kirche St. Precista in Galati. Die Kirche ist das älteste Gebäude der Stadt und wurde im September 1647, während der Herrschaft von Vasile Lupu geweiht. Der Baustil der Kirche, welche auch als Verteidigungsfestung genutzt wurde, ist typisch für die rumänische Kirchenarchitektur im 17. Jahrhundert.

Ein Paradies im Donaudelta | Schwarzen Meer

(22. März 2022)

Green Dolphin Camping ist ein perfekt gelegener Campingplatz im Donaudelta, direkt angrenzend an das Schwarze Meer. Der Campingplatz verfügt über 55 kleine Häuser und Platz für ca. 500 Zelte mit freiem Zugang zu Toiletten und Warmwasserduschen im Innen- und Außenbereich.

WICHTIG: Green Dolphin Camping hat wie viele weitere Plätze und Orte (z.B. die Stadt Sulina) im Donaudelta KEINEN Anschluß an das Straßennetz und kann NUR AUF DEM WASSERWEG mit Privatbooten, Fährbooten und Passagierschiffen erreicht werden.

Der Besucher welcher Freiheit, Ruhe und Entspannung sucht, findet somit hier den ideale Ausgangspunkt für Exkursionen in das Donaudelta und zu den noch unberührten, einsamen Stränden am Schwarzen Meer.

Alle Informationen über Green Dolphin Camping, Angebote, Anreise und mehr (Sprache Deutsch, Englisch und Rumänisch) finden Sie hier: https://xn--urlaub-in-rumnien-2qb.de/de/uir/dolphin-camping-de/.

Letea, das subtropische Waldgebiet Rumäniens

(22. März 2022)

Der Wald Letea (rumänisch Pădurea Letea) befindet sich im Landkreis Tulcea, im nordöstlichen Donaudelta, zwischen den Flussarmen Chilia und Sulina und umfasst über 5.000 Hektar Fläche. Es ist der am nördlichsten gelegene subtropische Wald Europas und das älteste Naturreservat in Rumänien. Teile des Waldes stehen seit 1930 unter Naturschutz.

Historische Dokumente belegen, dass die Vorfahren der heutigen Pferdepopulation vor 300 bis 400 Jahren durch die Tataren in den Norden des Donaudeltas kamen, dort heimisch wurden und mehr und mehr verwilderten.

Im Waldgebiet Letea gibt es 500 Pflanzen- und mehr als 3.000 Tierarten, davon sind mehr als 2.000 Insekten. Imposante Bäume wie mehrere hundert Jahre alte Eichen bieten ideale Lebensbedingungen für z.B. den Wiedehopf, aber auch für Wildkatzen und viele andere Tiere. Ebenso ist der Seeadler, Schwalben und Unmengen von Enten- und Laufvögeln hier heimisch.

Wir danken Vlad the Impaler – Dracula für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Das Donaudelta: Green Village 4* Resort

(19. März 2022)

Entdecken Sie einen der schönsten und exotischsten Orte Europas, das Donaudelta – die Region in der die Donau das Schwarze Meer umarmt. Das Green Village 4* Resort verbindet Abenteuer und Tierwelt mit Entspannung und Komfort im Paradies des Deltas der Donau.

Alle Informationen über das Resort, Angebote und mehr (Sprache Deutsch und Rumänisch) finden Sie hier: https://xn--urlaub-in-rumnien-2qb.de/…/green-village-de/

Frühling – baaaaald

(17. März 2022)

Bilder vom 30. April 2021 aus der Stadt Brăila. Bald ist es auch hier endlich wieder soweit und der Frühling beginnt …

Das Donaudelta

(25. Februar 2022)

Ab Mitte April werden wieder Ausflüge und Tagestouren von Plimbari cu barca Delta Dunarii – Murighiol / Boat trips in Danube Delta in das Delta der Donau, die Stadt Sulina, den subtropischen Wald Letea und vieles mehr angeboten.

Mehr erfahren …

Und kennen Sie schon unsere neue Volltext-Suchfunktion ? Gehen Sie zur Übersicht aller unserer Facebook-Posts ( https://xn--urlaub-in-rumnien-2qb.de/de/stories/ ) und nutzen Sie dort die Suchfunktion über Tausende von Posts.

Meeresfrüchte und Fisch

(17. Januar 2022)

Wir danken Sulina fabuloasa (Fotos: Antoneta Artem , Mihai Calin ) für die Erlaubnis diese Bilder – aufgenommen in Sulina, einer Stadt im Donaudelta – zu verwenden.

Sulina – die einsame Stadt am schwarzen Meer

(17. Januar 2022)

Die Stadt Sulina ist nicht an das rumänische Strassennetz angeschlossen und kann nur auf dem Wasserweg mit Privatbooten und Passagierschiffen erreicht werden. Sie liegt am östlichsten Punkt Rumäniens, im Landkreis Tulcea direkt am schwarzen Meer.

Eine Reise – heute, der Landkreis Brăila

(10. Januar 2022)

Unsere Reise geht weiter, heute besuchen wir den Landkreis Brăila im Südosten von Rumänien mit einem Rückblick auf die Beträge aus dem Jahr 2021. Alle Informationen zu den gezeigten Ausflugszielen, viele weitere Informationen und Sehenswertes finden Sie unter nachfolgendem Link (in Deutsch und in Rumänisch).

Wir danken den Fotografen / Facebook Gruppen für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Ohne Worte… Winter im Delta der Donau

(8. Januar 2022)

Das Donaudelta im Winter Anfang 2021.

Das Donaudelta … Winterzeit

(21. Dezember 2021)

Es ist ruhiger im Delta der Donau im Südosten von Rumänien. Die Temperaturen sind noch nicht winterlich, was auch der Lage am Schwarzen Meer geschuldet ist. Bilder Mitte Dezember 2021, ruhig, leise und ohne Eis und Schnee.

Wir danken Plimbari cu barca Delta Dunarii – Murighiol / Boat trips in Danube Delta für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Weihnachtslichter in Constanța (Konstanza)

(20. Dezember 2021)

Ein Bild von Constanța am Schwarzen Meer.

Wir danken Vlad the Impaler – Dracula für die Erlaubnis dieses Bild zu verwenden.

Galați, Stadt an der Donau und dem Donaudelta

(25. Oktober 2021)

Galati ist die Kreishauptstadt des gleichnamigen Landkreises in der Moldau, im Südosten von Rumänien. Sie wurde von königlichen Familien besucht und war eine der reichsten Städte Rumäniens. Heute ist sie neben Braila eine bekannte Hafenstadt und auf jeden Fall einen Besuch wert. Neben dem Botanischen Garten, dem Zoo, vielen Parks und Museen, Kirchen und weiterem mehr, bietet die ca. 2 1/2 km lange Uferpromenade einen wunderbaren Blick über und auf die Donau, welche an manchen Stellen eine Breite von bis zu 900 Metern erreicht.

Wir danken dem Fotografen Florin Mocanu für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

St. Paraschiva im Abendrot

(22. Oktober 2021 / Bilder: November 2020)

Diese Kirche (Biserica Sfânta Cuvioasa Parascheva) liegt an der Orteinfahrt von Galati und ist eine der größten Kirchen in der Stadt. Das Bild über dem Eingang zeigt die „Heilige wunderbare Paraskeva“ welche im 10. Jahrhundert in Epibatai (heute Selimpaşa, Nahe zu Istanbul in der Türkei), einem Dorf in einer byzantinischen Provinz geboren wurde und im Alter von 15 Jahren beschloß ein religiöses Leben in einem Kloster und später als Einsiedlerin zu führen.

Munții (Gebirge) Măcinului – Culmea Pricopanului

(5. Oktober 2021)

Das Măcin-Gebirge ist eine Bergkette im Landkreis Tulcea, in der historischen Landschaft Dobrogea in Rumänien. Als Teil des nördlichen Dobruja-Massivs liegt es zwischen der Donau und ebenso dem Schwarzen Meer. Die höchste Erhebung hat den Namen Vârful Țuțuiatul und ist 467 Meter hoch. Culmea Pricopanului (Bilder) liegt ca. 20 km östlich von der Stadt Braila.

Wir danken Relu Chiriac, Galati für die Erlaubnis diese Bilder (Anfang Mai 2021) zu verwenden.

Constanța am Schwarzen Meer am 21. April 2021

(4. Oktober 2021)

Wir danken Marius Nistor Photographer für die Erlaubnis diese Bilder zum verwenden.

Noch einmal das Donaudelta

(30. September 2021)

Es ist nochmals richtig schön hier, blauer Himmel und bis zu 20 Grad. Das Wochenende steht vor der Tür und das Donaudelta lädt zu einer Fahrt durch die unberührte und wunderbare Natur ein.

Unser Dank geht an Plimbari cu barca Delta Dunarii – Murighiol / Boat trips in Danube Delta für die Erlaubnis diese sehr schönen und stimmungsvollen Bilder zu verwenden.

Ein Herbsttag … in Galati / Braila

(16. September 2021 / Bilder: September 2021)

Der Herbst beginnt, aber es ist noch angenehm warm (zwischen 23 und 28 Grad) im Südosten von Rumänien.

Ein Besuch im Zoo der Stadt Galati und am Abend etwas an der Faleza (Uferpromenade) der Stadt Braila (ca. 15 km von Galati entfernt) spazieren gehn und Eis essen … einfach nur schön

Noch ein bißchen Sonne – der Zoo in Braila

(15. September 2021 / Bilder: Oktober 2020)

Der Herbst kommt und die Tage werden kälter, noch schnell in den Zoo und die Sonnenstrahlen und Wärme geniessen.

Das Donaudelta wartet …

(20. August 2021)

Langsam wird es kühler* und das Donaudelta im Südosten von Rumänien wartet auf seine Besucher. Die Stadt Sulina, der Leteawald mit seinen Wildpferden, Fischessen und / oder die Vielfalt der Natur im Delta (1.830 Pflanzenarten, 2.440 Insektenarten, 100 Weichtier- und Reptilienarten, 320 Vogelarten und mehr …) beobachten und geniessen. Jetzt ist die ideale Zeit!

Weitere Informationen, Angebote und mehr zu Ausflügen in das Donaudelta finden Sie hier (Sprachen Deutsch, Englisch und Rumänisch):
https://urlaub-im-donaudelta.de/…/plimbari-cu-barca…/

* (eine relative Aussage, aber die üblichen 35++ Grad Tage sind vorbei und die Temperatur bewegt sich zwischen angenehmen 25 bis 32 Grad)

Wir danken Plimbari cu barca Delta Dunarii – Murighiol / Boat trips in Danube Delta für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Faleza (Uferpromenade) Brăila

(28. Juni 2021 / Bilder: Juni 2021)

Die Stadt Brăila ist die Kreishauptstadt des gleichnamigen Landkreises im Südosten von Rumänien. Brăila liegt in der Region Walachei, am linken Ufer des Unterlaufs der Donau, nahe zum Donaudelta.

Lavendelfelder – Jetzt

(24. Juni 2021 / Bilder: Juni 2021)

Der Lavendel blüht, noch nicht in voller Blüte … aber trotzdem bereits wunderschön. Bilder von einem Lavendelfeld nahe zum Ort Tudor Vladimirescu (Landkreis Galați). Man kann es kostenfrei besuchen, dort fotografieren und natürlich viele Lavendelprodukte direkt vor Ort erwerben und mit nach Hause nehmen.

Und auch für die Welt der Insekten sind diese Lavendelfelder ein Segen. Verschiedenste Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und viele, viele weitere Insekten ziehen von Blüte zu Blüte und erfüllen die Felder mit Leben.

Blumen am Straßenrand – Wunderschön

(29. Mai 2021)

Wo? Galati, Wann? Soeben! An den Straßenrändern, auf den Feldern und Wiesen, blühen derzeit Blumen in bunten Farben.

Galați, Stadt an der Donau und dem Donaudelta

(26. Mai 2021)

Galati ist die Kreishauptstadt des gleichnamigen Landkreises in der Moldau, im Südosten von Rumänien. Sie wurde von königlichen Familien besucht und war eine der reichsten Städte Rumäniens. Heute ist sie neben Braila eine bekannte Hafenstadt und auf jeden Fall einen Besuch wert. Neben dem Botanischen Garten, dem Zoo, vielen Parks und Museen, Kirchen und weiterem mehr, bietet die ca. 2 1/2 km lange Uferpromenade einen wunderbaren Blick über und auf die Donau, welche an manchen Stellen eine Breite von bis zu 900 Metern erreicht.

Wir danken dem Fotografen Florin Mocanu für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Frühjahr – Zeit für Schirme und viele, viele Bilder

(12. Mai 2021)

Regelmässig im Frühjahr gibt es „neue Schirme“ in der Fußgängerzone der Stadt Braila (Südosten von Rumänien) … welche, nicht nur Schatten spenden, sondern auch die Besucher zum Erstellen von vielen, vielen Fotos einladen. Dieses Jahr schmückt sich Braila, anstatt im bunten Farbenmix, in den rumänischen Landesfarben Blau / Gelb / Rot.

Der Stadtpark in Braila – Parcul Monument

(01. Mai 2021 / Bilder: April 2021)

Der Park in Braila besteht seit 1833 und ist für ein Denkmal, welches vom französischen Architekten Villaye errichtet wurde bekannt und auch danach benannt. Das Denkmal zeigte ein zweischneidiges Schwert auf einem Sockel, neben dessen sich zwei Löwen befanden. 1916 wurde das Denkmal von den türkischen Besatzern zerstört.

Mit einer Fläche von ca. 90 ha ist der Park in Braila heute einer der größten Parks innerhalb von rumänischen Städten.

Mehr über Städte in Rumänien erfahren

Letztes Wochenende – frischer Fisch

(15. März 2021)

Fischers Fritz fischt frische Fische, frische Fische fischt Fischers Fritz. Wer kennt diesen Zungenbrecher nicht. Aber diese Bilder stammen nicht vom Fischers Fritz, sondern vom letzten Wochenende aus dem Donaudelta. Frischer Fisch gegrillt… wer möchte hier nicht life dabei sein.

Unser Dank an Plimbari cu barca Delta Dunarii – Murighiol / Boat trips in Danube Delta für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Sulina – die einsame Stadt am schwarzen Meer

(14. Februar 2021)

Wir hatten schon einen Post mit wunderbaren Bildern im Dezember 2020, doch auch diese Bilder sind es wert gesehen zu werden. Die Stadt Sulina ist nicht an das rumänische Strassennetz angeschlossen und kann nur auf dem Wasserweg mit Privatbooten und Passagierschiffen erreicht werden. Sie liegt am östlichsten Punkt Rumäniens, direkt am schwarzen Meer.

Wir danken Sulina fabuloasa für die Erlaubnis diese wunderbaren Bilder zu verwenden.

Fisch, Fisch, Fisch… im Donaudelta

(29. Januar 2021)

Ob als Borș de pește (eine leckere rumänische Fischsuppe) über offenem Feuer gekocht, gegrillt oder gebraten als Fisch mit Kapernsauce, Knoblauch und Butter oder einfach komplett und roh verschluckt (Bild Pelikan), das Donaudelta ist reich an Vögeln, Säugetieren, Insekten, Amphibien und Fischen. Mehr als 130 Fischarten bewohnen die Flussarme und Gewässer des Deltas.

Wir danken Plimbari cu barca Delta Dunarii – Murighiol / Boat trips in Danube Delta für die Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Sonnenuntergang in Galati

(01. Januar 2021)

Es ist viel zu warm, fast jeden Tag strahlende Sonne und blauer Himmel und anstatt den bis zu -20 Grad, sind es +15 Grad und mehr. Es riecht nach Frühling und das mitten im Winter. Irgendwie schön und doch… ungewohnt!

Mehr über Galati erfahren: https://xn--urlaub-in-rumnien-2qb.de/de/uir/ausflugsziele-staedte-galati/

Die Bilder entstanden am 30. Dezember 2020 in Galati, im Südosten von Rumänien. Wir danken den Fotografen Nica George für seine Erlaubnis diese Bilder zu verwenden.

Sulina – die einsame Stadt am schwarzen Meer

(11. Dezember 2020)

Die Stadt Sulina ist nicht an das rumänische Strassennetz angeschlossen und kann nur auf dem Wasserweg mit Privatbooten und Passagierschiffen erreicht werden. Sie liegt am östlichsten Punkt Rumäniens, direkt am schwarzen Meer.

Sulina war schon zu byzantinischer und später genuesischer und türkischer Zeit ein wichtiger Fluss- und Seehafen, verlor aber in der heutigen Zeit durch den Bau größerer Häfen (u.a. in Galati, Braila, …) seine Bedeutung.

Der alte Leuchtturm von 1887, einige alte Villen am Kai und der große Friedhof sind Zeugnisse dieser Vergangenheit. Sulina verfügt über einen viele Kilometer langen Sandstrand am Schwarzen Meer. Kolonien von Pelikanen erfreuen die Augen und ebenso Naturliebhaber und Angelfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Weit weg von der „wilden Welt“ ist Sulina ein ruhiger, stiller und wunderbarer Ort der zur Erholung einlädt, mit einer leider sehr hohen Arbeitlosenquote von 40 %.

Wir danken Sulina fabuloasa, Danube Delta für die Erlaubnis Bilder zu verwenden.

Teil 2 – Lichter, Lichter, Lichtermeer

(08. Dezember 2020 / Bilder: Dezember 2020)

Ein neuer Ausflug und erneut Millionen von Lichtern zu Weihnachten. Heute waren wir in Braila unterwegs und haben uns auch hier von der Flut der Lichter beeindrucken lassen.

Mehr über die Stadt Braila: https://xn--urlaub-in-rumnien-2qb.de/de/uir/ausflugsziele-staedte-braila/

Lichter, Lichter, Lichtermeer

(05. Dezember 2020 / Bilder: Dezember 2020)

Weihnachten in Rumänien wird mit 1000den, nein Millionen von Lichtern gefeiert. Wir waren heute unterwegs in Galati, anbei einige Eindrücke davon.

Mehr über die Stadt Galati: https://xn--urlaub-in-rumnien-2qb.de/de/uir/ausflugsziele-staedte-galati/

St. Paraschiva im Abendrot

(10. November 2020 / Bilder: November 2020)

Diese Kirche (Biserica Sfânta Cuvioasa Parascheva) liegt an der Orteinfahrt von Galati und ist eine der größten Kirchen in der Stadt. Das Bild über dem Eingang zeigt die „Heilige wunderbare Paraskeva“ welche im 10. Jahrhundert in Epibatai (heute Selimpaşa, Nahe zu Istanbul in der Türkei), einem Dorf in einer byzantinischen Provinz geboren wurde und im Alter von 15 Jahren beschloß ein religiöses Leben in einem Kloster und später als Einsiedlerin zu führen.

Gradina Botanica in Galati – heute

(08. November 2020 / Bilder: November 2020)

Ein Spaziergang Anfang November im Botanischen Garten von Galati. Der Herbst ist da, aber der Winter scheint noch weit, weit weg. Es ist herbstlich, aber viele Blumen blühen noch, einige Schmetterlinge sind noch unterwegs und in der Sonne ist es angenehm warm.

Noch ein bißchen Sonne – der Zoo in Braila

(18. Oktober 2020 / Bilder: Oktober 2020)

Der Herbst kommt und die Tage werden kälter, noch schnell in den Zoo und die Sonnenstrahlen und Wärme geniessen.